Soirée "Hannover Brass"

Elisabethkirche Langenhagen|Sonntag, 18.02.2018, 17:00 bis 18:30 Uhr

Blechbläser-Ensemble Hannover-Brass

 

Musik von Barock bis Pop - Hannover-Brass wieder zu Gast in der Elisabethkirche.

In der Zwischenzeit ist es bekannt, das man sich beeilen muss, wenn man einen Platz bekommen möchte. Seit Jahren ist das Gastspiel des Blechläserensembles Hannover Brass bei der Soiree in der Langenhagener Elisabethkirche sehr gut besucht.

So freuen sich der Veranstalter und die Musikerinnen und Musiker von Hannover Brass am Sonntag, den 18.02.2018 um 17 Uhr wieder auf ein volles (Kirchen) Haus.

Wie jedes Jahr präsentiert das Blechbläserensemble ein abwechslungsreiches und spannendes Musikprogramm, welches in diesem Jahr unter dem Motto „Von Barock bis Pop“ steht.

Der französische Komponist Jean-Joseph Mouret  (1682 – 1738) war ein führender Vertreter der Barockmusik in seinem Heimatland. Seine „Symphonie des Fanfares“ ist bis heute sehr bekannt und wird in einer Bearbeitung des Trompeters Mirco Meutzner erklingen.

Neben der „Fantasia in C Dur“ von Johann Sebastian Bach steht auch das „Ave Maria Gratia Plena“  von Anton Bruckner als sakrale Musik  auf dem Programm. 

Wie immer werden sich auch Solisten präsentieren. Mit dem Trompetensolo „The Battle of Jericho“ ist Haesun Lee zu hören und Rolf Gaedeke wird die Balade „Blue Moon“ ebenfalls sehr klangschön darbieten.

Ein Höhepunkt im abwechslungsreichen Programm der 12 Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Thomas Eickhoff ist sicherlich die 4sätzige Suite aus „Porgy und Bess“ von George Gershwin. Mit Jimmy Webbs absoluten Pop – Erfolgstitel „ McArthur Park“ schließt sich der Kreis.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:  http://hannover-brass.de/

Der Eintritt zu diesem Konzert in der Langenhagener Elisabethkirche ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende gebeten.

Zurück